Ads

 
 

Poslednje

Internet Explorer 8 ist da


Mit dem Frühling kommt auch der Internet Explorer 8 von Microsoft.

Microsoft hat eine neue Version seines Web-Browsers Internet Explorer 8 (IE8) gekocht. Der neue Explorer soll das Web noch sicherer und besser erlebbar machen. In der Tat hat die neue Browser-Version sehr viel zu bieten und muss keinen Vergleich mehr mit seinen Brüdern Firefox oder Opera scheuen.

Der Normalnutzer wird einige der großen technischen Neuerungen gar nicht wahrnehmen. Das ist gut so, denn wird technischer Background bewusst wahrgenommen, stimmt meistens etwas nicht. Wer beim neuen IE8 mehrere Tabs geöffnet hat, muss nicht mehr ständig fürchten, dass der Browser im Ganzen abstürzt, wenn innerhalb eines Tabs eine Applikation hängenbleibt.

Cool, ist die Markierungsfunktion. Onliner können im Browserfenster einen Text markieren und erhalten dann weitere Funktionen zur Verfügung gestellt. Markierte Wörter oder ganze Absätze lassen sich über weiterführende Schnittstellen gleich in ein Blog überführen oder in andere Sprachen übersetzen. Ebenfalls hübsch ist es, mit einer markierten Anschrift eine Suche in Microsofts Live Search anzustoßen und Geo-Infos aufgetischt zu bekommen. Überhaupt hat Microsoft mit seinem neuen Browser großen Wert auf die Verzahnung seiner Live-Services gelegt. Markierter Text lässt sich auch gleich via Rechtsklick per EMail mit Windows Live verschicken, versprechen die Redmonder. Der Name eines Restaurants erscheint dann in der Betreffzeile, die Anschrift im Textfeld der Mail.

Auch die Such-Engine im rechten Suchfeld lässt sich nach Gusto einstellen. Der Online-Surfer muss nur auf das jeweilige Symbol klicken und erhält die entsprechende Auswahl angezeigt. Entsprechende Suchen können in Amazon, eBay, Google oder auch WordPress angestoßen werden. Der Nutzer kann aber auch zusätzliche Suchmaschinen hinzufügen.

Auch für Webdesigner soll das Leben einfacher werden. Sie sollen mit dem IE8 zwischen den Ansichten eines Internet Explorers 6 oder 7 wechseln können. In Punkto Sicherheit zeigt der Browser Root Level Domains hervorgehoben an. Neu ist auch eine Tarnkappenfunktion – der sogenannte Private Mode, in dem der Nutzer entscheiden kann, was er von sich preisgibt. Zudem kann der Nutzer entscheiden, welche Seiten der Browser anzeigen soll – beispielsweise nur solche, die über eine “Privacy Decleration” verfügen.

Die finale Version des Redmonder Internet-Browsers steht laut Microsoft ab heute Abend unter http://www.microsoft.com/ie8 zum Herunterladen bereit.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com