Ads

 
 

Poslednje

iPhone OS 3.0 bietet 100 neue Funktionen für Nutzer


Apple gibt Details zu iPhone OS 3.0 bekannt

Apple hat heute die neueste Version seines Betriebssystems für das iPhone vorgestellt. Die iPhone OS-Version 3.0 bringt verschiedene Neuerungen mit sich, die teilweise bereits im Vorfeld bekannt geworden sind. Von den 100 neuen Funktionen, die iPhone OS 3.0 bieten soll, hat der Hersteller unter anderem die von vielen Nutzern lang erwartete “Copy&Paste”-Funktion und die Unterstützung von MMS implementiert.

Umfangreiches Update

Sowohl für Entwickler als auch für Anwender soll es sich laut Apple bei der dritten Version der Software um ein umfangreiches Update für das iPhone handeln, das als Beta-Version ab heute verfügbar ist. Ab Sommer 2009 soll die iPhone OS 3.0 dann auch für den Endkunden zur Verfügung stehen.

100 neue Funktionen für Anwender

Von den 100 neue Funktionen die Apple für seine Anwender angekündigt hat, ist die “Cut, Copy & Paste”-Funktion, die von vielen Nutzern wohl am meisten erwartete. Das Ausschneiden, Kopieren und Einfügen von Text soll laut Apple auch zwischen verschiedenen Programmen funktionieren. Ein weiteres von Usern lange begehrtes Feature ist die MMS-Funktion. Mit iPhone OS 3.0 können iPhone-Nutzer künftig auch MMS verschicken und empfangen. Zudem unterstützt das iPhone künftig auch das Versenden mehrerer Bilder in einer E-Mail.

Landscape-Modus für viele Programme

Weitere Neuheiten für die Nutzer sind die Unterstützung des Landscape-Modus für viele Programme und die Möglichkeit Voicememos über das integrierte Mikrofon aufzunehmen. Der iPhone Kalender unterstützt mit iPhone OS 3.0 auch CalDAV, mit welcher der Kalender auch abonniert werden kann. Bei der Suche hat Apple den Suchbereich erweitert, so kann der Nutzer nicht nur nach Betreff oder Inhalt suchen, sondern auch in den übrigen Bereichen des Gerätes. Zu den 100 neuen Funktionen gehören unter anderem auch das Auto-Ausfüllen von Textfeldern, Shake-to-shuffle, Stereo-Bluetooth, Auto-Log-in-Funktion für Hotspots und eine Anti-Phishing-Funktion in Safari.

Neuerungen für Entwickler

Für Entwickler habe Apple besonders daran gearbeitet, das SDK zu verbessern; insgesamt 1.000 neue APIs bietet iPhone OS 3.0. Zudem hat Apple die Abwicklung für die Verkäufe der Applikationen im App Store verbessert. Demnach erhalten Entwickler weiterhin 70 Prozent des Kaufpreises. Die Entwickler erhalten ihren Anteil an den Verkäufen monatlich. Für die restlichen 30 Prozent der Einnahmen übernehme Apple das Hosting der Programme und die Bezahlabwicklung.

Verkauf von Zusatzanwendungen

Zudem ermöglicht Apple den Entwicklern künftig auch einzelne Zusatzanwendungen, wie neue Levels in Spielen, zu einer Applikation zu entwickeln und im App Store anzubieten. Den Entwicklern stehen mit der neuen Version neben Bluetooth auch Peer-To-Peer-Funktionen bereit, die es den Nutzern ermöglicht Netzwerkspiele ohne WLAN-Router gegeneinander zu spielen.

Zusätzliche Schnittstellen

Eine weitere Neuerung für Entwickler ist die Möglichkeit direkt mit Hardware-Zubehör über den Dock-Connector zu kommunizieren, die direkt Einbindung von Google Maps in Programme und verschiedene Schnittstellen für die Unterstützung von Audio- und Video-Funktionen. Auch hat Apple eine Push-Funktion in das System eingefügt, die im Vergleich zu anderen Systemen energiesparender sei.

iPhone und iPhone OS in Zahlen

Laut Apple wird das iPhone in 80 Ländern verkauft. Bis heute konnte Apple weltweit 17 Millionen iPhones an den Mann bringen. Auf jedem iPhone und iPod läuft das mobile Betriebssystem iPhone OS. Über das iPhone Software Developer Kit (SDK) können auch externe Programmierer Applikationen für das iPhone entwickeln. 50.000 Entwickler sind bislang dem Entwicklerprogramm beigetreten und haben das SDK bis heute 800.000 mal heruntergeladen. Von den iPhone-Usern wurden bisher 800 Millionen Applikationen aus dem App Store heruntergeladen.

BILDmobil

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com