Ads

 
 

Poslednje

Die größten DSL-Anbieter in Deutschland


Trotz nicht enden wollender Diskussionen um Datenschutz, schlechten Service und lahme Verbindungen ist für 10,6 Millionen DSL-Kunden die Deutsche Telekom nach wie vor der Internet-Provider ihrer Wahl. Obwohl seit Jahren beständig Kunden wegbröckeln, folgt der nächste Mitbewerber erst mit einem respektablen Abstand: Vodafone/Arcor liefern für 3 Millionen DSL-Kunden den Internetzugang, während United Internet mit 2,8 Millionen Kunden dicht auf den Fersen folgt.

Freenet mit 0,9 Millionen DSL-Zugängen sowie Versatel und Kabel Deutschland mit jeweils 0,7 Millionen Anwendern, die ihren Internetzugang von diesen Unternehmen beziehen, liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und fahren schwere Marketinggeschütze auf, um die magische Marke von einer Million DSL-Kunden zu knacken.

Kommt die Konsolidierung?

Eine Konsolidierung des deutschen DSL-Marktes zeichnet sich ebenfalls am Horizont ab, denn Telecom Italia will sich von Hansenet trennen, um einen Teil der eigenen Schulden abtragen zu können. Neben United Internet gehört auch Vodafone zu den potenziellen Käufern, doch Vodafone als finanzielles Schwergewicht dürfte im Tauziehen um Hansenet die besseren Karten haben. Auch der spanische Kommunikationskonzern Telefónica ist noch im Bieterrennen.

Auch die DSL-Sparte von Freenet ist immer wieder als Verkaufsobjekt im Gespräch, doch konkrete Interessenten sind bislang rar gesät. Schlechte Karten hat hingegen Kabel Deutschland, denn ein hoher Schuldenberg lastet auf dem Unternehmen und lässt Wachstum durch Zukäufe in weite Ferne rücken.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com