Ads

 
 

Poslednje

62.000 Dollar Gebühren für Download des Disney- Films "Wall-E" per UMTS


Horrende Roaming-Gebühren im Urlaub

Nichts Böses ahnend wählte sich ein US-Amerikaner während seines Mexiko-Urlaubs ins Internet ein und lud seinem quengelnden Neffen den Kinohit „Wall-E“ von Disney herunter. Knapp 700 Megabyte rauschten durch die Datenleitung und sorgten dafür, dass der Download fast genauso teuer war wie 10.000 Kinokarten für den Film:

Der liebenswürdige Onkel hatte sich via UMTS mit dem Internet verbunden und dabei nicht berücksichtigt, dass die Online-Verbindung über seinen amerikanischen Provider aufgebaut wurde, der für den Datenverkehr im Ausland saftige Roaming-Gebühren verlangte. Insgesamt stand die nahezu unglaubliche Summe von 62.000 Dollar auf der Rechnung.

Der Provider senkte die Rechnung zwar auf ‚lediglich‘ 17.000 Dollar ab und wies daraufhin, dass diese Summe genau den Kosten entspricht, die dem Anbieter selbst entstanden sein für den Datenverkehr, doch von Glück im Unglück kann hier wohl kaum gesprochen werden.

Zugegeben, es handelt sich um ein recht drastisches Beispiel, das wir ausgewählt haben, doch es zeigt in aller Deutlichkeit, dass Sie das Kleingedruckte in Ihrem Handy- bzw. Internetvertrag sorgfältig studieren sollten: Oftmals verbergen sich dort horrende Klauseln, die wie im obigen Beispiel aus einem kleinen Online-Abstecher im Ausland schnell einen kostspieligen Ausflug machen. Insbesondere die Roaming-Gebühren variieren je nach Anbieter deutlich und klaffen als Kostenfalle im Vertrag. Überprüfen Sie deshalb vorm Urlaub Ihren Vertrag oder nutzen Sie einen Rechner vor Ort, um E-Mails zu checken und Infos im Netz zu recherchieren – und verzichten Sie auf Film-Downloads, sondern genießen Sie Ihren Urlaub.

Falls Sie uns die Geschichte oben übrigens nicht abnehmen, dann können Sie sich unter dem folgenden Link gern davon überzeugen, dass es sich dabei um eine tragikomische Wahrheit handelt:

http://edition.cnn.com/video/?JSONLINK=/video/bestoftv/2009/04/23/howard.62k.movie.cnn

Quelle: CNN

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com