Ads

 
 

Poslednje

Wie viel Obst braucht ein Kleinkind?


Experten des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund empfehlen für Kinder bis zum Alter von drei Jahren 150 Gramm Obst pro Tag. Dabei ist die Sorte weniger ausschlaggebend. Sie können Ihrem Kind die Früchte geben, die es am liebsten mag.

Lediglich die sehr süßen Bananen sollten möglichst mit einer zweiten Obstsorte kombiniert werden, damit Ihr Kind sich nicht zu sehr an Süßes gewöhnt. Das könnte, wenn es nur Banane pur bekommt, durchaus passieren.

Bieten Sie Ihrem Kind immer wieder neue Obstsorten an, aber zwingen Sie es nicht zum Probieren, wenn es partout nicht mag. Es ist ganz normal, dass viele Kinder bei neuen Nahrungsmitteln erst mal skeptisch sind. Wenn es jetzt schlechte Erfahrungen macht, wird es beim nächsten Mal sicherlich auch nicht begeistert zugreifen.

Oft lässt sich die Neugier Ihres Kindes wecken, wenn Sie selbst viel Obst und von allen Sorten mit Genuß essen. Irgendwann wird es das, was Mami und Papi essen, auch probieren wollen.

Wenn Sie nicht ohnehin zu Bio-Obst greifen, sollten Sie zumindest darauf achten, dass Sie Früchte der Saison kaufen. Diese sind häufig weniger mit Pestiziden belastet und enthalten mehr Nährstoffe als Obst aus Übersee, das unreif geerntet werden muss, damit es bei uns unbeschadet ankommt. Und ökologischer ist es obendrein!

Wenn Ihr Kind ein hartnäckiger Obst- und Gemüseverweigerer ist, können Sie ihm zumindest ein kleines Glas reinen Saft (verdünnt mit Wasser als Schorle) zu trinken geben. Bevorzugen Sie beim Apfelsaft naturtrübe Säfte, da diese noch mehr von den wertvollen Inhaltsstoffen des Apfels enthalten.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com