Ads

 
 

Poslednje

Fußball: Wurde das Spiel Chelsea vs. Barça verschoben? UEFA ermittelt schon



Uefa leitet Untersuchung ein
War Chelsea vs. Barça doch manipuliert?

In der Champions-League-Affäre um den FC Chelsea kommen neue Vorwürfe auf. Fans der «Blues» wollen schon Stunden vor dem Schlusspfiff das Endresultat zwischen Chelsea und Barcelona auf der Homepage der Uefa gefunden haben. Der Europäische Fussballverband hat eine Untersuchung eingeleitet.

Der «Dummy»-Matchbericht, der Stunden vor Spielschluss auf der Homepage der Uefa publiziert worden sein soll, hat gemäss der englischen Zeitung «Sun» enorme Parallelen zum tatsächlichen Spielhergang. Nicht nur das Endresultat stimmt, auch der späte Ausgleich von Barcelona soll enthalten sein. Ausserdem sollen drei der vier Chelsea-Spieler, die verwarnt worden sind – Didier Drogba, Michael Ballack und Alex – , richtig vorausgesagt worden sein. Klar, dass die Chelsea-Fans, die den Matchbericht am Donnerstag entdeckten, eine Verschwörung wittern.

Die Uefa hat mittlerweile auch auf die Vorwürfe reagiert und angekündigt, dass eine Untersuchung eingeleitet werde. Dabei werden Berichte von Schiedsrichtern und Offiziellen sowie weiteres Beweismaterial gesammelt. Im Laufe der nächsten Woche werde dann entschieden, welche Schritte unternommen werden.

Wütende Chelsea-Spieler

Bereits unmittelbar nach Spielschluss fühlten sich die Chelsea-Spieler nach dem späten Ausgleich von Barcelona im Champions-League-Halbfinal betrogen. Der Schuldige war schnell gefunden. Noch während dem Spiel raste Michael Ballack wie von der Tarantel gestochen auf den norwegischen Schiedsrichter Tom Hennig Övrebö, der bei vier strittigen Elfmeterentscheidungen gegen Chelsea entschieden hatte, los und beklagte sich wild gestikulierend.

Didier Drogba beschimpfte den Unparteiischen lauthals und musste gar von Ordnern zurückgehalten werden. Auch vor den Fernsehkameras konnte er sich nicht beruhigen und erhob schwere Vorwürfe gegen den Referee. Stunden nach Spielschluss war der Frust über den späten Ausgleich immer noch nicht verdaut. Michael Ballack sprach aus, was vielen auf der Zunge lag. «Ich weiss nicht, ob es Betrug war. Ich hoffe nicht!» Mit dem erneuten Vorwurf der Manipulation wird natürlich weiter Öl ins Betrugsfeuer gegossen.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com