Ads

 
 

Poslednje

DSDS: Das denkt Tobias Regner über Daniel Schuhmacher


Ex-DSDS-Star im Interview
Tobias Regner über Köln und Daniel Schuhmacher

Tobias Regner (26) – 2006 stand der Bayer aus Holzhausen bei Teisendorf ganz oben auf dem DSDS-Siegertreppchen.

Inzwischen wohnt der Ex-Superstar mit der Rock-Stimme in Köln – ganz genau im beliebten Friesenviertel. Dort hat er eine kleine Wohnung.

Im Gespräch mit EXPRESS.DE plaudert er über Köln, Party, sein neues Album und über DSDS-Gewinner Daniel Schuhmacher.

Sein Kommentar: “Daniel ist auf jeden Fall ein eigener Typ – obwohl Sarah rein technisch besser war.”

Tobias, du wohnst ja jetzt in Köln – wie gefällt dir die Rheinmetropole?

Ich war schon letztes Jahr regelmäßig in Köln, um hier nach Möglichkeit den richtigen Produzenten zu finden, bin aber dann immer wieder nach Bayern zurückgefahren.

Vor einigen Monaten habe ich diesen Produzenten gefunden.

Wo bist zu hingezogen – wie gefällt die die Rheinmetropole?

Da wir mitten in der Albumproduktion stecken, hab ich mich in eine kleine Wohnung nähe Friesenplatz eingemietet.

Es gefällt mir recht gut hier. Alles ist mit dem Fahrrad super zu erreichen und wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, muss ich nur vor die Tür gehen und bin direkt im Geschehen.

Was fehlt dir am meisten?

Was man hier im Vergleich zu meinem gewohnten doch recht ländlichen Lebensstil allerdings nicht machen kann, ist unerkannt joggen zu gehen.

Köln hat zudem ein pralles Nachtleben: Wo sind die Chancen am größten, dich Abends zu treffen?

Was coole Locations angeht, hab´ ich bisher nur die Spitze des Eisberges angekratzt. Es gibt auf jeden Fall noch viel zu entdecken, speziell in der rockigen Szene.

Man wird mich sicher noch öfter im „Underground“ oder in der Zülpicherstraße antreffen. Das scheint so meine Ecke zu sein.

Hat du überhaupt Zeit abends mal wegzugehen?

Ich arbeite gerade auf eigene Faust an meinem neuen Album. Das heißt, es gibt natürlich jede Menge Arbeit. Aber wie heißt es so schön, man muss ja auch noch leben. Deswegen geh ich abends natürlich noch vor die Tür.

Die Frage ist natürlich sehr persönlich – trotzdem: Was macht die Liebe?

Bitte nicht böse sein – da sag ich jetzt nichts zu.

Wie sieht’s mit dem neuen Album aus?

Es tut sich derzeit einiges. Von jedem der die neuen Songs hört, bekommen wir positives Feedback. Wir haben zehn Nummern des neuen Albums annähernd fertig produziert und sind im Moment auf der Suche nach einer passenden Plattenfirma. Ein großer Teil des kreativen Parts ist also erledigt, fehlt „nur noch“ die Vermarktung.

Wo wird produziert?

Das Album wird in den Maarwegstudios in Köln produziert. Der Produzent ist Wolfgang Stach (Guano Apes, BAP…).

Natürlich Rock – was können die Fans von der neuen CD erwarten?

Ich habe mit diesem Style die richtige Mischung aus hartem Rock und melodischem Pop kreiert und die Songs enthalten ein bisschen was von der ganzen Bandbreite meines Musikgeschmacks. Manche Songs arbeiten mit typisch rockigen Gitarrenriffs (weder dur noch moll) und enden in einem Refrain mit greifbar popiger Melodie.

Wer gehört zur Band?

Die Musiker meiner Band sind alle in München und Umgebung wohnhaft. Wir proben daher auch in München sind gerade dabei das neue Set einzustudieren.

Zu DSDS: Was sagst du zum Gewinner Daniel Schuhmacher?

Daniel ist auf jeden Fall ein eigener Typ – und auch wenn bei DSDS natürlich unter anderem Kandidaten sehr weit kommen die nicht die größten Sänger sind, entscheidet sich das Publikum dann lustigerweise doch zum Schluss immer wieder für gute gesangliche Leistung. Obwohl Sarah rein technisch besser war.

Daniel ist ein guter Sänger, und wie seine weitere Kariere verlaufen wird kann man sowieso nicht voraussagen, deswegen wünsch ich ihm einfach viel Glück und vor allem Kraft. Die wird er brauchen.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com