Ads

 
 

Poslednje

Silvio Berlusconi gerät mit Party-Fotos unter Druck



Italiens Premier fürchtet die Veröffentlichung von Fotos, die das Treiben auf seinem sardischen Anwesen zeigen. Schöne junge Frauen sollen zu sehen sein – möglicherweise auch jene Noemi, derentwegen Berlusconis Ehe scheiterte.

Silvio Berlusconi durchlebt schwere Wochen. Seine Ehefrau verließ ihn wegen seines unklaren Verhältnisses zu einer 18-Jährigen, Kirche und Konservative sind verschnupft ob des fidelen Privatlebens, und vor allem: Die Aufregung scheint sich nicht zu legen.

Auch in der Pfingstzeit schwelt die delikate Causa um den 72-jährigen Ministerpräsidenten weiter, Berlusconi sieht sich mit neuem Druck konfrontiert. Italiens Regierungschef, der gleichzeitig auch der reichste Mann des Landes ist, will die Veröffentlichung von Fotos aus seiner Luxusvilla auf Sardinien abwenden.

In einem Schreiben an die zuständige sardische Behörde habe Berlusconi gefordert, den Abdruck von Bildern zu verhindern, die ein sardischer Fotograf derzeit an verschiedene italienische und ausländische Magazine zu verkaufen versuche, berichteten die Zeitungen La Stampa und Corriere della Sera überteinstimmend an diesem Samstag.

Dem Corriere zufolge verfügt der Fotograf Antonello Zappadu über etwa 700 Fotos, die bei Festen auf Berlusconis Ferien-Anwesen Porto Rotondo auf Sardinien geschossen wurden.

Das, was auf den Fotos abgebildet ist, soll äußerst delikat sein: Auf den Bildern seien unter anderem junge Frauen im Bikini oder oben ohne im Garten des Berlusconi-Anwesens zu sehen sowie bekleidete Mädchen neben Berlusconi im Hof der Gästewohnungen.

Noemis Mama versichert: Wir sind keine Mätressen Berlusconis

Einige der Bilder seien während der Silvesterfeier 2008/2009 gemacht worden, berichtete der Corriere. An diesem Fest soll auch die damals 17-jährige Noemi teilgenommen haben, die im Mittelpunkt des derzeitigen Skandals um Berlusconi steht.

In seinem Schreiben an die italienische Behörde zum Schutz der Privatsphäre betonte Berlusconi, die Fotos seien während privater Feiern gemacht worden, die von “keinerlei besonderem Interesse” für die Öffentlichkeit seien. Der Fotograf betonte dagegen, die Bilder seien im Freien an Plätzen gemacht worden, “die man nicht als Privatwohnung bezeichnen kann”.

Vor zwei Jahren hatte der Fotograf dem Magazin Oggi bereits Bilder verkauft, die Berlusconi in seiner Villa gemeinsam mit fünf jungen Frauen zeigen, von denen einige auf seinem Schoß sitzen. Andere Bilder zeigten den italienischen Regierungschef Hand in Hand mit zwei der jungen Frauen.

Der mediale Fokus war schon zuvor auf Berlusconis sardisches Anwesen gefallen. Im Wochenmagazin L’Espresso erschien an diesem Freitag ein langer Beitrag über “Berlusconis Harem” und die rauschenden Feste in seiner Villa auf Sardinien. Der Anwalt des Regierungschefs, Niccolò Ghedini, sagte dazu, der Artikel entbehre jeglicher Grundlage. Er schloss zugleich gerichtliche Schritte gegen das Magazin nicht aus.

Die Affäre um die mittlerweile 18-jährige Noemi beherrscht seit Wochen die italienischen Medien. Berlusconis Noch-Ehefrau Veronica Lario hatte jüngst angekündigt, sie wolle wegen der anhaltenden Schwäche ihres 72-jährigen Mannes für junge Frauen die Scheidung.

Das Fass zum Überlaufen brachte Medienberichten zufolge Berlusconis Erscheinen bei der Party zum 18. Geburtstag der blonden Noemi.

Inzwischen hat sich auch die Mutter des Teenagers zu Wort gemeldet. Anna Palumbo bestritt in der Zeitung La Stampa, dass der schwerreiche Medienmogul und Politiker mit ihrer Tochter ein Verhältnis gehabt habe.

Mehr noch: Weder sie noch ihre Mutter und erst recht nicht ihre Tochter – sie nennt Berlusconi “Papi” – seien jemals die Mätressen des Premiers gewesen, erklärte sie.

Mit diesem Worten stemmte sich Signora Palumbo noch gegen ein weiteres Gerücht, welches durch Italien wabert: Dass Berlusconi Noemis Vater sein könnte.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com