Ads

 
 

Poslednje

Offiziell: iPhone 3GS erhält 600-Megahertz-Prozessor


T-Mobile Niederlande veröffentlicht aus Versehen Factsheet

Zwar wurde am vergangenen Montag auf der Worldwide Developers Conference das neue iPhone 3GS vorgestellt. Über die technischen Daten, vor allem den verbauten Prozessor, ließ Apple aber wenig Konkretes verlauten. Nun hat T-Mobile Niederlande – wie es scheint, aus Versehen – einige Infos über das neue iPhone 3GS veröffentlicht. Demnach werkelt in dem neuen Smartphone in der Tat eine 600-Megahertz-CPU.

Apple: iPhone 3GS zweimal schneller als iPhone 3G

Klar war bereits vorab, dass Apples Verkaufsschlager der neuen Generation von allem mehr haben würde: Mehr Arbeitsspeicher, mehr CPU-Power, mehr Akku-Kapazität. Nun hat die niederländische T-Mobile-Dependance unfreiwillig bestätigt, das im iPhone 3GS ein 600 Megahertz starker Prozessor seinen Dienst verrichtet und zusammen mit dem auf 256 Megabyte gewachsenen Arbeitsspeicher sämtliche Anwendungen spürbar beschleunigen soll. Die Spezifikationen sind zwar nach wie vor online. T-Mobile hat aber mittlerweile reagiert und die CPU-Zeile wieder entfernt.

Prozessor von 412 auf 600 Megahertz aufgestockt

Im iPhone der zweiten Generation ist zwar auch ein 600-Megahertz-Prozessor von Samsung zusammen mit 128 Megabyte RAM verbaut. Die CPU ist jedoch auf 412 Megahertz gedrosselt – hier hat Apple also deutlich nachgebessert, was Nutzer bei der Benutzung auch spüren dürften. Ob es sich bei dem Prozessor um das gleiche, aber ungedrosselte Modell aus der vorherigen Generation handelt, ist noch unklar.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com