Ads

 
 

Poslednje

Englisch in der Grundschule: Das sollte Ihr Kind können


Die meisten deutsche Dritt- und Viertklässler lernen heute in der Grundschule Englisch als erste Fremdsprache. Der frühe Fremdsprachenunterricht unterscheidet sich deutlich von dem der weiterführenden Schulen, denn das ganzheitliche Lernen im Vordergrund. Wie das aussieht und was Ihr Kind in der 4. Klasse können sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Englisch lernen durch Zuhören
Der erste Fremdsprachenunterricht besteht fast ausschließlich aus spielerischen, musischen und kreativen Elementen. Worin die Schüler intensiv geschult werden, ist die Fertigkeit des Hörverstehens: Sie lernen die fremdsprachlichen Lautbilder kennen und prägen sich diese durch häufiges Wiederholen ein. Deshalb nimmt das das Erzählen kleiner Geschichten von Lehrer bzw. Lehrerin – einen festen Platz ein. Wundern Sie sich also nicht, wenn Ihr Kind berichtet, es habe wieder “nur” Geschichten gehört. Ihr Kind speichert das Gehörte dennoch ab und können es später für ihre eigene Sprachproduktion wieder abrufen.

Englisch lernen durch Sprechen
Neben dem Hörverstehen ist das Sprechen besonders wichtig – und zwar zunächst das imitierende Sprechen. An die englische Aussprache gewöhnen sich Kinder am leichtesten:
– beim Singen von Liedern, die oft im Unterricht ritualisiert sind (Begrüßungs-, Abschieds- und Geburtstagslieder) oder in ein aktuelles Themenprojekt eingebunden werden oder
-beim Bilden einfacher Sätze, oft in Verbindung mit kleinen szenischen Dialogen.

Englisch lernen durch Gesten und Bewegungen
Im frühen Englischunterricht wird darauf geachtet, sprachliche Elemente möglichst häufig mit Aktion und Bewegung zu kombinieren, da so erwiesenermaßen das Lernen erleichtert wird. Englischlehrer verdeutlichen deswegen ihre Aufforderungen oft mit den entsprechenden Gesten (z. B. sagen sie “sit down” oder “open your book” und tun dies gleichzeitig selbst, damit alle verstehen, was gemeint ist).

Das sollten Grundschüler bis Ende der 4. Klasse können:

– einfache Fragen, Aufforderungen und Anweisungen zu verstehen,
– kurze Texte und Szenen zu vertrauten Themen zu verstehen,
– die fremdsprachlichen Laute möglichst fehlerfrei wiederzugeben,
– einen Reim oder ein Lied selbstständig aufzusagen,
– sich selbst vorzustellen,
– einfache Fragen zu stellen,
– einfache Fragen zu beantworten,
– englische Begriffe aus ihrer Alltagswelt zu lesen,
– Wörter, die sie vom Hören kennen, im Schriftbild wiederzuerkennen und sie den passenden Bildern zuzuordnen,
– Bildunterschriften oder Sprechblasen zu deuten,
– einzelne alltägliche Wörter schreiben und sie den passenden Bildern zuordnen zu können.

Unser Tipp: Integrieren Sie Englisch in den Familienalltag
Benennen Sie z. B. Dinge, die Sie gerade in der Hand haben, zählen Sie laut “one”, “two”, “three”. Oder überlegen Sie mit Ihrem Kind, wie die Wochentage, Körperteile, Farben oder Tiere heißen.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com