Ads

 
 

Poslednje

Sicher grillen


Sicher grillen

Nach Schätzungen passieren in Deutschland jährlich etwa 4000 kleinere und größere Unfälle beim Grillen, wovon über 400 mit schwersten Verbrennungen enden. Viele der Verletzten sind Kinder, die häufig auf Augenhöhe mit dem Grill spielen. Deshalb sollten Sie unbedingt ein paar Sicherheitshinweise beachten.

Der Grill sollte stabil und windgeschützt auf ebenem Untergrund stehen, denn vor allem umgekippte Grills verursachen viele Unfälle. Wenn die Kohlen die Haut berühren, kann das schwerste Verbrennungen hervorrufen. Halten Sie deshalb Ihr Kind immer vom Grill fern. Leicht brennbare Materialien wie Kartons oder Sitzpolster haben im Umkreis von etwa zwei Metern nichts zu suchen.

Für das Anfeuern darf man auf keinen Fall Spiritus oder Benzin verwenden. Denn die frei werdenden Gase können im Nu zu gefährlichen Verpuffungen führen. So kann schlagartig ein großer Feuerball entstehen und es besteht Lebensgefahr für alle, die sich in der Nähe des Grills aufhalten. Besser sind langsamer brennende Brikettwürfel oder spezielle Sicherheitsgrillanzünder.

Vorsicht ist auch geboten, wenn Öl oder Fett in den Grill tropft und Feuer fängt. Wenn man das mit zu viel Wasser ablöscht, kann eine meterhohe Stichflamme entstehen. Außerdem kann eine “Fettexplosion” ausgelöst werden, bei der heißes Fett durch die Luft spritzt. Zum Ablöschen sollten deshalb am besten nur Löschdecken oder Sand verwendet werden.

Hier kurz im Telegrammstil alle wichtigen Sicherheitshinweise zum Grillen:

1. Den Grill niemals unbeaufsichtigt lassen!
2. Nie den Grill von Kindern bedienen oder anzünden lassen!
3. Kinder nicht in Nähe des Grills spielen oder herumtoben lassen -Sicherheitsabstand mindestens 2 bis 3 Meter!
4. Einen Kübel mit Sand, Feuerlöscher oder Löschdecke zum Löschen des Grills bereithalten!
5. Feuer und Glut nach dem Grillen vollständig auskühlen und auch dabei niemals unbeaufsichtigt lassen!
6. Brennendes Fett niemals mit Wasser, sondern durch Abdecken löschen: Fettexplosion!
7. Wichtigste Erste-Hilfe-Maßnahme bei Verbrennungen: Die verbrannten Stellen sofort 10 bis 15 Minuten mit Wasser (nicht kälter als 15°C) kühlen und sofort den Notarzt rufen beziehungsweise den Arzt aufsuchen.Dies gilt allerdings nicht bei großflächigen Verbrennungen, denn eine Unterkühlung des Brandopfers verschlechtert
(nach Informationen des Deutschen Feuerwehrverbandes und Paulinchen e.V., Initiative für brandverletzte Kinder)

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com