Ads

 
 

Poslednje

So können Kinder sicher chatten: Darauf sollten Sie achten


Das Internet steht Kindern und Jugendlichen nicht nur zu Hause, sondern auch in der Schule, bei Freunden oder in Internetcafés zur Verfügung. Nicht immer ist daher ein Erwachsener dabei, wenn der Nachwuchs surft. Echte Gefahr droht durch Gewalt oder sexuellen Missbrauch. Lesen Sie hier, was Sie dagegen tun können.

Wie gefährlich Kontakte in Chatrooms wirklich sein können, zeigten immer wieder Fälle, in denen sich Minderjährige mit erwachsenen Chatfreunden treffen, die sie niemals vorher gesehen haben und von denen sie nichts wissen. Via Internet wird über den Chat ein Vertrauen aufgebaut, das gefährliche Folgen haben kann. Lassen Sie es niemals so weit kommen! Besprechen Sie mit Ihrem Kind ganz klare Verhaltensregeln, bevor es sich alleine in einem Chatroom bewegen darf. Dazu gehört auf jeden Fall:

-nicht in einen Chat Room gehen, der für Erwachsene ist,
– einen Chat mit Moderation wählen,
– niemals den richtigen Namen angeben,
– keine intimen Fragen beantworten,
– keine Namen von Freunden oder Bekannten angeben,
– niemals den Wohnort angeben,
– niemals die eigene Handynummer herausgeben,
– keine E-Mail-Adresse weitergeben, die Rückschlüsse auf den Namen zulässt,
– niemals auf den Vorschlag eines Treffens eingehen, ohne dies mit den Eltern besprochen zu haben,
– stets kritisch zu sein und nicht alles zu glauben, was da geschrieben wird.

Welcher Chatroom ist okay?
In den letzten Jahren sind viele Chatrooms geschlossen worden, zum Beispiel der von www.bravo.de, vermutlich weil sich dort ein Tummelplatz für Pädophile gebildet hatte. Als relativ sichere Chatrooms gilt die von der Universität Leipzig betriebene Plattform www.seitenstark.de, bei der Studenten so viele Beiträge wie möglich lesen, um unerwünschte Inhalte oder User herauszufiltern. Dieser Plattform haben sich viele andere Kinderseiten angeschlossen, die somit im Prinzip alle denselben Chatroom benutzen.

So sichern Sie bedenkliche Seiten
Damit die Überprüfung gelingt, sollten Sie einen Screenshot machen und sich Namen, Datum und Uhrzeit notieren. Und so gehts: “Alt” und “Druck” drücken, Word oder ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen und dort durch “Strg” und “V” oder rechte Maustaste und “Einfügen” den Screenshot einfügen. Nun kann er abgespeichert werden.

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com