Ads

 
 

Poslednje

Kindererziehung macht fit für die Wirtschaft


Die Fähigkeiten, die Eltern durch die Erziehung ihrer Kinder erwerben, entsprechen den Anforderungen der Wirtschaft weit mehr als allgemein vermutet wird. Zu diesem Schluss kommen spanische Wirtschaftsforscher der Open University of Catalonia im International Journal of Knowledge and Learning. Ihre Analyse mehrerer Studien der Entwicklungspsychologie zeigt, dass das Großziehen eines Kindes den Eltern Wissen und Fähigkeiten vermitteln, die auch in Arbeitssituationen helfen.

Zwei Kompetenzen erkannten die Forscher als besonders wertvoll für die Wirtschaft. Dazu gehören zum einen Fähigkeiten im Umgang mit anderen Personen, wozu Empathie, Interesse am anderen oder Kommunikationsstärke zählen. Eltern müssen ihre Kinder stets zu verstehen versuchen, um auf ihre Bedürfnisse einzugehen, was häufiges Nachfragen und genaues Hinhören erfordert. Diese sind auch eine wichtige Voraussetzung für Teamarbeit, für erfolgreichen Kundenkontakt oder die Betreuung von Personen etwa bei der Pflege.

Die zweite familiäre Schlüsselkompetenz ist Flexibilität. Kinder wachsen und ändern dabei andauernd ihre Bedürfnisse. Um mit dieser Situation zurechtzukommen, brauchen Eltern ein hohes Maß an dialektischem Denken. Besonders Berufe, die der Wissensgesellschaft zugeordnet werden, profitierten von diesen beiden Kompetenzen.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass nur ein Fünftel aller Fähigkeiten, die man im Beruf braucht, aus Schulbildung und Ausbildung stammen. Den Rest erlernt man durch Erfahrungen im Alltag. Leider hat sich das in der Wirtschaft aber noch nicht so recht herumgesprochen. Meist wird aus Gründen der Einfachheit nur messbares Vorwissen wie akademische Abschlüsse oder Ausbildungen berücksichtigt. Andere Fähigkeiten werden kaum herangezogen, wenn es darum geht, eine Stelle mit dem geeignetsten Bewerber zu besetzen. Daher empfehlen die Forscher den Personalchefs ganz ausdrücklich, nach Zeiten der Kindererziehung zu fragen, denn das könne ein Hinweis darauf sein, dass jemand wesentliche Schlüsselkompetenzen besitzt.

Wie man seine Kinder erzieht, spielt übrigens auch eine Rolle. Eltern, die flexibel sind und nach demokratischen Ansätzen erziehen, entwickeln die erforderlichen Kompetenzen eher als solche mit einem streng autoritären Stil oder Eltern, die sich nur wenig mit ihren Kindern befassen. (Quelle: pte)

Posted in Kurtoni

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Kurtoni.com