Ads


 
 

Latest News

Jelena Karleuša – biografija

Jelena Karleuša – biografija


Jelena Karleusa – kao licnost i pojava, tek toliko intrigantna da vas sigurno nece ostaviti ravnodusnim: ili je volite, ili bas ne. Zbog svoje posebnosti, tokom citave karijere bila je na meti raznih medija, tabloida, kolega…. Nikada joj nisu oprostili njen uspeh, trud i volju…

Rodjena je 17.avgusta 1978. godine, u znaku Lav, od mame Divne, u to vreme najpoznatije srpske radio voditeljke i oca Dragana Karleuse, kriminalistickog inspektora, sada visokog funkcionera srpske policije u penziji. Jos kao dete, bila je nestasnog duha, spremna na sve, zarad ostvarenja svojih zamisli. Ne tako zadugo, pocela je da pokazuje sklonosti ka scenskoj umetnosti, posebno prema muzici.

Jako mlada, prvi album snimila je sa sesnaest godina pod nazivom “Ogledalce”, za izdavacku kucu Diskos. Za uspehe njenog prvenca, zasluzan je menadzer Zoran Basanovic. U to vreme kao veliki hitovi, sa albuma se izdvajaju pesme Ogledalce, Najbolja drugarice, Suze devojacke…i dr.. Tiraz ovog albuma dostigao je cifru od 100.000 primeraka, uprkos teskoj ekonomsko-politickoj situaciji u Srbiji.

Kada se stisala bura oko prvog albuma, zlonamernici su prognozirali da je Jelena samo jedna u nizu zvezdica, koje zasijaju jednu sezonu. Vrlo brzo ona ih je odlucno demantovala drugim albumom “Zenite se momci”, 1996.godine za PGP. Po drugi put planuo je tiraz od 100.000 primeraka. Pored naslovne numere, hitovi su bili i pesme Moji drugovi, Tvojom ulicom, A sada idem… Mnogima je bilo jasno: Ona nije neko, ko SAMO obecava.

Godine 1997, Jelena izdaje album “Vestice vile”, za produkcijsku kucu Zam. Svih osam pesama publika je prihvatila sa odusevljenjem. Ovaj put, album je prodat u tirazu, od preko 100.000 primeraka. Kao autor pojedinih tekstova, na ovom albumu, pojavljuje se i Jelenina majka, Divna.

Album koji predstavlja prvu prekretnicu u Jeleninoj karijeri, album “Zovem se Jelena” iz 1998. godine, objavila je izdavacka kuca Zam. Tada je umesto popularne pevacice, koja je izdala svoj cetvrti album, postala prava nacionalna zvezda, cije rad pomno paratio sarenoliki srpski auditorijum. Slusali su je i stari i mladi. Planuo je tiraz od 200.000 primeraka. Zarila je i palila hitovima Zene vole dijamante, Zovem se Jelena, Zena zmija, Kume…Te godine kao priznanje za svoj trud, dobila je mnoge nagrade.

Pocetkom 2000.godine, Jelena je odlucila da krene u drugom pravcu i shodno vremenu, promeni vrstu muzike i imidza. Tada za izdavacku kucu “Grand”, izdaje album pod nazivom “Gili, gili”. Ubrzo nakon promocije albuma, tabloidi su objavili vest o tragicnom dogadjaju u kome je nastradao Zoran Davidovic, u to vreme, Jelenin decko i verenik. JK je tada prekinula zapocetu promociju svog petog albuma, i zbog tekstova Marine Tucakovic koji su po mnogima bili “prorocanski” vise nikada nije javno pevala ni jednu pesmu sa navedenog albuma. Povlaci se iz javnosti. Uprkos svemu sve pesme su se izdvojile kao hitovi: Gili,Gili, Beznadezan slucaj, Lepa mlada…Zlobnici su ovaj put bili sigurni da je ovo kraj njene karijere.

Posle duge pauze, lepsa nego ikada, 2001.godine Jelena najavljuje “comeback” sa albumom “Za svoje godine”. Objavljen je za “Best records” izdavacku kucu. Ovim albumom, ona obara sve rekorde u novoj Jugoslaviji. Ubrzo se pojavio spot za pesmu Ludaca, kamerom i vizijom Dejana Milicevica. Kao i sama pesma, spot je bio senzacionalan, prepun inovacija i pomerenosti u svakom smislu. Ludaca je bila omiljena pesma mase devojaka koje su tada, prepoznale Jelenu kao svog idola. Plava kosa, mokre lokne, “Cavalli” bile su samo od nekih obelezja kojim su se deklarisale JK obozavateljke. Pored Ludace, neizostavni hitovi postali su i Bezobrazna, Nije ona nego ja, Bye Bye, Pregorela, Pa naravno… Iste godine, celni ljudi iz grcke producentske kuce “Heaven” nakon sto je do njih dosao spot za pesmu “Ludaca”, stupaju u kontakt sa JK. Jelena se rado odazvala pozivu, ubrzo odlazi u Grcku i na obostrano zadovoljstvo potpisuje ekskluzivan cetvorogodisnji ugovor. Nakon potpisivanja, u narednih par dana, osvanule su brojne naslovne strane najtiraznijih grckih magazina sa njenim likom i ekskluzivnim intervjuima. Svi domaci mediji pomno su pratili desavanja u Jeleninom profesionalnom zivotu. Vest da je Jelena prva srpska pevacica, koja je uspela I van srpskih granica pojavljivala se dnevno na naslovnici bar dva domaca tabloida…

2002. godine kao produkt Jelenine saradnje sa Grcima, pojavio se album “Samo za tvoje oci”. Muziku je radio jedan od najcenjenijih grckih kompozitora Pheobus (Fivos), a tekstove Marina Tucakovic. Autorska prava za izdavanje album od grckog Heavena otkupljuje “BK sound”. Na dan izlaska albuma, premijerno je pusten spot za pesmu “Samo za tvoje oci”. Ovaj spot, nadmasio je do tada neprikosnoveni spot za pesmu “Ludaca”. Samo za tvoje oci, Moj dragi, Jos te volim, Radoznala su samo neki od hitova sa albuma…

Na revijalnom delu festivala “Beovizija” 2003. godine JK je sokirala prisutne spustivsi se sajlom sa krova Sava Centra. Odlicnom koreografijom sa svojom plesnom grupom i raprsivanjem jastuka na kraju nastupa, Jelena je i ovaj put dokazala svoju poziciju.Od zirija je tada dobila nagradu za pevacicu godine, a od prisutne publike nagradjena je gromoglasnim aplauzom! U Martu 2004.godine, Jelena ucestvuje u takmicarskom delu festivala “Beovizija” sa pesmom Moli me. Fenomenalan nastup i pesmu svetskih razmera, iako glavni favorit, izlobiran ziri potpuno je izostavio iz svoje selekcije. Na toj manifestaciji JK je primila nagradu za najbolji scenski nastup. Pesma Moli me, ubrzo je postala veliki hit, koji je odjekivao svim Tv i radio stanicama.

Na leto 2004.godine, Jelena priprema novi album i najavljuje vencanje sa tadasnjim deckom Bojanom Karicem. 25. Septembra 2004. na spektakularnom vencanju premijerno je otpevala duetsku pesmu sa svojim kolegom Sasom Maticem “Ne smem da se zaljubim u tebe”. Ova pesma iako jos zvanicno ne objavljena postala je nacionalni hit, danas evergreen! Nazalost, Jelenin brak se nakon par meseci zavrsio razvodom. Docekavsi je na noz, iz ljubomore i malicioznosti, JK se susrela sa ogromnim medijski pritisakom i raznim spekulacijama oko njenog privatnog zivota.

Ubrzo razvod je pao u senku, kada je 22.februara 2005.godine objavljen njen dugo ocekivani album “Magija”. Jelena, devojka uzdignute glave, Uspela je da prevazidje tesku epohu i na jedan dosledan nacin promovise svoj novi album. Fenomenalne fotografije za Magiju uradio je poznati fotograf Nebojsa Babic. Prvi tiraz albuma rasprodat je za samo nekoliko sati. Sve pesme su postale hitovi, Slatka mala, Ide maca oko tebe, Nisu u pravu, Upravo ostavljena… Nakon promocije snimila je spot za pesmu “Slatka mala” kojim rusi mnoge tabue. U spotu se pojavljuju transrodna populacija. Kao drugi, nakon nekoliko meseci, usledio je spot za pesmu ”Upravo ostavljena”. Ovog puta Jelena sokira javnost scenom iz navedenog spota u kojoj je razapeta na krst. Po njenim recima i autora spota, ona je tako videla sebe: Kao nekog ko je osudjen, prognan, razapet ali isto tako i cenjen, postovan i uvazavan, slicno kao i sam Isus. Ovaj put pored auditorijuma, burno je reagovala i crkva. Iste godine, Jelena je primila mnogo nagrada, Nagradu za duet godine, Pevacicu godine, Medijsku licnost godine i Nagradu za pevacicu decenije.

Nakon par meseci upoznaje Duska Tosica, fudbalera francuskog “Sosoa” sa kojim je i danas u vezi. Krajem 2006. godine objavljene su promotivne fotografije Jelenine modne linije pod nazivom JK Wear koja je uradjena u saradnji sa njenim najboljim drugom, dizajnerom Darkom Kosticem.

Tags: , , ,   Posted in Muzika

La Toya spricht von Verschwörung und Mord: "Michael ist tot mehr wert als lebendig"

Seine Schwester ist überzeugt, dass Verschwörer Michael getötet haben: “Er war mehr als eine Milliarde Dollar wert und wurde deshalb umgebracht.”


Nach Michael Jacksons Vater hat auch seine Schwester La Toya Jackson den Verdacht geäußert, dass der King of Pop ermordet wurde.

“Ich glaube, dass Michael ermordet wurde, ich habe das von Anfang an gespürt”, sagte die 53-jährige Schwester des Pop-Idols den britischen Zeitungen “The Mail on Sunday” und “News of the World”.

“Wir denken, es war nicht nur eine Person in den Mord verwickelt. Es war eine Verschwörung, um an Michaels Geld zu kommen. Er war von einem schlechten Kreis umgeben”, sagte La Toya Jackson.

Sie habe den Tod ihres 50-jährigen Bruders vorausgeahnt. “Michael war mehr als eine Milliarde Dollar wert wegen seiner Musikrechte wert und irgendjemand hat ihn dafür umgebracht.” La Toya sagte außerdem, dass am Tag von Jacksons Tod Juwelen und Bargeld im Millionenwert aus seinem Haus verschwunden seien. “Michael hatte immer Bargeld zu Hause, gewöhnlich um die zwei Millionen Dollar.”

Mit Blick auf die bevorstehenden Comeback-Konzerte in London habe sie daher zu ihrer Familie gesagt: “Er wird es niemals nach London schaffen.” Schließlich sei er “tot mehr wert als lebendig”.

Zu den 50 Konzerten in London sei Michael Jackson ohnehin nur von einer mysteriösen Gruppe von Trittbrettfahrern gezwungen worden, die ihn von seiner Familie und seinen Freunden isolierten.

Diese Menschen hätten Michael Jackson als “Goldesel” betrachtet und ihn drogenabhängig gemacht. “Er war der einsamste Mensch der Welt.”
Die Schwester des verstorbenen Musikers kündigte an, sich für die vollständige Aufklärung der Todesumstände einzusetzen und erklärte, die Familie werde Klage gegen die Verantwortlichen für Jacksons Tod einreichen:

“Ich werde nicht ruhen, bis ich herausgefunden habe, was – und wer – meinen Bruder umgebracht hat. Ich will für Michael Gerechtigkeit.” Zusätzlich zur Autopsie der Behörden habe sie eine private Untersuchung von Michael Jacksons Leiche veranlasst.

La Toya Jackson berichtete, dass die Familie vor der Trauerfeier im Staples Center in Los Angeles Abschied am offenen Sarg ihres Bruders genommen habe. Sie selbst habe ihm einen seiner berühmten Paillettenhandschuhe in den Sarg gelegt.

Michael Jacksons elfjährige Tochter Paris legte demnach um das Handgelenk ihres Vaters eine Kette mit einer Hälfte eines Herzanhängers, dessen andere Hälfte sie behielt.

Zu Michael Jacksons letzter Ruhestätte sagte seine Schwester, er werde keinesfalls auf dem Gelände seiner Neverland-Ranch bestattet. Sie habe ihrer Familie etwas vorgeschlagen, was ihr Bruder ihr gegenüber als Wunsch geäußert habe.
Michael Jacksons Gehirn, das bei seiner Autopsie entnommen worden war, sei wieder in seinem Körper.

Posted in Kurtoni

"Harry Potter"-Premiere: Freundin von Co-Star stiehlt Emma Watson die Show

Dracos Freundin schlägt Emma Watson
Emma Watsons Albtraum
Bei der New-York-Premiere von “Harry Potter” staunte Emma Watson nicht schlecht, als sich die Paparazzi plötzlich abwendeten. Hermine hat Konkurrenz!

Tausende von Fans und Fotografen waren angereist, um die New Yorker Premiere von “Harry Potter und der Halbblutprinz” live mitzuerleben. Emma Watson, der weibliche Star des Abends, hatte sich mächtig in Schale geworfen: Im knappen Ledertop und auf schwarzen High Heels stolzierte sie über den Roten Teppich. Fast wäre sie jedoch gestolpert, als sie bemerkte, was sich hinter ihrem Rücken abspielte.

Kürzerer Mini, höhere Heels

Wie die “Daily Mail” berichtet, präsentierte Co-Star Tom Felton, der in den Potter-Filmen den Draco Malfoy mimt, stolz seine schöne Freundin. Die heißt Jade Olivia, arbeitet ebenfalls in der Filmindustrie – und sieht einfach fantastisch aus. Das musste auch Emma Watson zugeben: Jades graues Minikleid war um einige Zentimeter kürzer als ihr eigenes Dress, ihre silberfarbenen Pumps waren der Eyecatcher des Abends. “Draco Malfoys Freundin stiehlt Emma die Show”, titelt die Yellow Press heute.

Kuscheln verboten

Und noch ein Punkt ging an Jade: Während Hermine zwischen Daniel Radcliffe und Rupert Grint nur “rein platonisch” posieren durfte, kuschelte sich Jade Olivia kamerawirksam an ihren Tom, mit dem sie im Partnerlook gekommen war. Das dürfte Emma, die in Insiderkreisen als eher zickig gilt, so richtig wütend gemacht haben.

Posted in Kurtoni

Die günstigsten Mobilfunk-Discounter des Sommers 2009

Die günstigsten Mobilfunk-Discounter des Sommers 2009

Überblick im Discounterdschungel

Der Mobilfunkmarkt ist heiß umkämpft. Doch bei den Kosten für Telefonminuten scheint derzeit das unterste Limit erreicht zu sein. Mit den günstigsten Minuten- und SMS-Preisen locken die Mobilfunkdiscounter. Doch mit welchem Discount-Tarif telefoniert man am günstigsten? Drei Discounter werden ab sofort viermal im Jahr von inside-handy.de für den ersten Platz in einer der Kategorien ausgezeichnet.

Günstigster Minutenpreis: Discotel

Mit dem neuen Discount-Tarif Discotel hat das Münchner Unternehmen Eteleon die Preislatte ein Stück tiefer gehängt. Galten bis Ende April Minuten- und SMS-Preise von acht Cent als unterste Schmerzgrenze, senkte Discotel den Preis auf 7,5 Cent in alle Netze. Einen Haken hat die Sache jedoch: Offiziell werden für Gesprächsminuten und Kurznachrichten acht Cent abgerechnet. Am Jahresende erhalten Discotel-Kunden jedoch eine Rückerstattung in Höhe eines halben Cents pro Minute und SMS, so dass der effektive Preis bei 7,5 Cent liegt. Das Startpaket mit SIM-Karte und fünf Euro Guthaben kostet 9,95 Euro.

Günstigster Mix-Preis: Solomo

Solomo bieten einen Minutentarif von acht Cent pro Minute; netzinterne Gespräche kosten fünf Cent pro Minute. Gespräche zur Mailbox sind kostenlos, SMS werde in alle Netze mit acht Cent berechnet. Mit diesem Gesamtpaket konnte sich der Discounter auf Platz eins für den besten Mix-Preis setzen. Das Startpaket mit SIM-Karte und zehn Euro Guthaben kostet 9,95 Euro. Knapp dahinter liegt mit nahezu dem gleichem Angebot der Anbieter Igge & Ko, dessen Startguthaben derzeit jedoch etwas geringer ausfällt als bei der Konkurrenz.

Günstigster SMS-Preis: Viva Mobile

Mit einem Preis von acht Cent pro SMS gehört Viva Mobile schon lange zu den günstigsten Anbietern für Viel-SMS-Schreiber. Anfang Juli senkte der Anbieter den Preis um weitere zwei Cent auf sechs Cent pro SMS. Der Minutentarif in alle deutschen Mobilfunknetze liegt bei 14 Cent pro Minute. Damit bleibt das Mobilfunkangebot des Musiksenders auf Platz eins bei den günstigsten SMS-Preisen in der inside-handy.de-Discounterübersicht.

Discounter-Übersicht

Egal, ob Langzeit-Telefonierer oder Viel-SMS-Schreiber – anhand der übersichtlichen Tabelle können Mobilfunk-Kunden jederzeit schauen und selber entscheiden, welcher Tarif der günstigste für ihre Bedürfnisse ist. Was bei den Discount-Anbietern oft nur im Kleingedruckten zu sehen ist, sieht man in der inside-handy.de-Discounterübersicht auf einen Blick: Das Netz, in dem man mit den jeweiligen Anbietern telefoniert. Die User können sich zudem jederzeit einen schnellen Überblick über die Taktung, Kosten für die Mailboxabfrage und die Aufladeoptionen der Discounter verschaffen.

Posted in Kurtoni

Kabel Deutschland erhöht den Speed auch für Altkunden

Kabel Deutschland erhöht den Speed auch für Altkunden
Kabel Deutschland hebt in Kürze die Geschwindigkeiten in einigen früheren Tarifen auf bis zu 32 Mbit/s an. Die Kunden sollen darüber in den nächsten Tagen per Mail informiert werden.

Unterföhring (red) – Kabel Deutschland (www.kabeldeutschland.de) erhöht in Kürze die Geschwindigkeiten auch in einigen Alttarifen – ohne Aufpreis für die Bestandskunden. Langjährige Kunden profitierten dann von einem Download von bis zu 32 Mbit/s und einem Upload von maximal 2 Mbit/s. Die entsprechenden Kunden sollen innerhalb der nächsten Tage über die Umstellung informiert werden. Welche Tarife genau betroffen sind, sagt der Anbieter nicht.
Was andere Kunden tun können

Kunden aktueller Tarife, die zwar nicht Teil der Aktion sind, aber trotzdem schneller im Internet surfen möchten, haben folgende Möglichkeiten: Je nach Produkt lässt sich eine Geschwindigkeitserhöhung oder ein Tarifwechsel durchführen. Kunden von Paket Comfort können beispielsweise jederzeit auf den höheren Speed von bis zu 32 Mbit/s umstellen. Die passende Auswahlmöglichkeit finden Interessenten im Kundenportal. Die Vertragslaufzeit wird dann entsprechend angepasst.

Posted in Kurtoni

Kunden dürfen ihren DSL-Zugang nicht untervermieten

Kunden dürfen ihren DSL-Zugang nicht untervermieten
Das Mitnutzen eines Internet-Zugangs ist einem aktuellen Urteil zufolge rechtswidrig, wenn “Schmarotzertum” im Spiel ist. Das heißt: Alle WLAN-Sharing-Modelle stehen jetzt auf der Kippe.

Köln (red) – Wie das Kölner Oberlandesgericht in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil entschieden hat, dürfen DSL-Flatrate-Kunden ihre Anschlüsse nicht einfach so per WLAN mit anderen Nutzern teilen – jedenfalls dann nicht, wenn das in kommerzieller Absicht geschieht. Die Richter waren der Ansicht, dass “Schmarotzertum” im Spiel ist, wenn ein Flatrate-Konzept quasi weitervermietet wird. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Geschäftsmodelle auf der Kippe

Geklagt hatte 1&1 gegen das Unternehmen Fon, dessen Geschäftsidee es ist, dass die registrierten Mitglieder ihren Breitbandzugang mit anderen teilen. Im Fokus des Falles war ein 1&1-Kunde, der seinen DSL-Zugang via Fon für andere Nutzer freigegeben hatte. Dabei ist durchaus Geld im Spiel: Wenn man seinen Anschluss zur Nutzung freigibt, wird man entweder an den Einnahmen beteiligt oder kann selbst über andere WLAN-Zugänge kostenfrei surfen. Fon will den Angaben zufolge bis zum Bundesgerichtshof gehen.

Posted in Kurtoni

Vodafone will ab September auch das schnelle VDSL anbieten

Vodafone will ab September auch das schnelle VDSL anbieten
Im Herbst bietet auch Vodafone Internetzugänge über den schnellen VDSL-Standard an. Diese können überall dort gebucht werden, wo auch die Telekom VDSL anbietet. Weitere Anbieter sollen ebenfalls kurz vor dem Marktstart stehen.

Düsseldorf/Bonn (red) – Wie Vodafone-Deutschlandchef Fritz Joussen am Mittwoch in Düsseldorf erklärte, soll es ab September auch bei Vodafone (www.vodafone.de) VDSL-Zugänge geben. Diese würden als so genannte Bitstrom-Zugänge in Zusammenarbeit mit der Telekom angeboten.
Je mehr, desto billiger

Das neue Vorleistungsangebot beinhaltet einen “Erfolgsfaktor”: Je mehr Kunden von den Wettbewerbern und der Deutschen Telekom gewonnen werden, desto weiter sinkt der Vorleistungspreis, den die Mitnutzer zahlen müssen. Der jetzt vereinbarte monatliche Einstiegspreis beträgt laut Telekom bei 48 Monaten Laufzeit 25,36 Euro und bei zwölf Monaten 26,28 Euro pro Zugang.
Mit 1&1 kurz vor dem Abschluss

Indes wird in Branchenkreisen gemunkelt, dass Verträge über eine Mitnutzung des VDSL-Netzes auch mit anderen Wettbewerbern kurz vor dem Abschluss stünden. Zu vermuten wäre in erster Linie United Internet, aber auch Telefonica wird sich ein Stück vom Kuchen sichern wollen. Laut Telekom sei mit 1&1 bereits eine Einigung erzielt worden. Alle Mitnutzer können dann in den Gebieten, in denen das VDSL der Telekom liegt, ihren Kunden eigene Zugänge mit bis zu 50 Mbit/s im Download anbieten.

Posted in Kurtoni

Hand-Vergleich und Geisterstunde: Fans rund um den Globus sind sich sicher: Jacko lebt!

Hand-Vergleich und Geisterstunde: Fans rund um den Globus sind sich sicher: Jacko lebt!

Ob Jackos Geist auch moonwalkt? Fans erfinden die verrücktesten Theorien und wissen sogar, dass er seit 1984 nicht mehr sterben konnte.

Was der “King” kann, kann der “King of Pop” schon lang. Rund um den Globus sind sich Fans von Michael Jackson sicher: Er lebt!
Wenn eine Ikone wie Michael Jackson stirbt, geht sie natürlich niemals so ganz. Im Internet tauchen nun allerdings haufenweise Seiten auf, deren Betreiber noch einen Schritt weiter gehen und behaupten, der am 25. Juni für tot erklärte Jacko sei überhaupt nicht gestorben, sondern habe seinen Tod nur vorgetäuscht, um beispielsweise seinen Schulden zu entfliehen. Natürlich haben sich auch schon die ersten gemeldet, die ihn lebend gesehen haben wollen.

Anlass zur Skepsis gibt es nach Ansicht der Zweifler genug: Verdächtig seien unter anderem das lange Gespräch mit dem Notrufdienst 911 nach dem Kollaps des Sängers in seinem Haus in Bel Air und das Verhalten der Sanitäter, die den ohnmächtigen Star ohne jede Eile abtransportiert und noch nicht einmal die Sirene eingeschaltet hätten.

Eine der Thesen besagt sogar, dass der echte Michael Jackson bereits 1984 gestorben ist und seitdem von einem Double “vertreten” wurde. Die Double-Theorie ist überhaupt sehr beliebt in Jacko-Verschwörungskreisen: Nicht wenige sind der Meinung, dass am 25. Juni zwar jemand starb, dass es sich dabei allerdings nicht um den echten Jacko handelte.

Ein Beleg dafür sei beispielsweise sein Auftritt im O2-Stadion in London, als er sein Comeback ankündigte. Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Rolle seine Hand dabei spielt.

Sprich mit der Hand!

Willkommen beim “Größten Scherz, den die Welt je gesehen hat”! Die Autoren der Seite “michaeljacksonhoaxdeath.com” geben sich wahrlich alle Mühe, Beweise für ihre These zusammenzutragen, dass Michael Jackson überhaupt nicht tot ist. So war es ihrer Ansicht nach überhaupt nicht das Original, das in London vor die Presse trat, sondern ein Double. Klar zu erkennen sei das an dem Vergleich der Hände des echten Jacko und der Person, die bei der Pressekonferenz auftrat.

Zunächst einmal habe Jackson lange, dünne Finger und eine langgestreckte Handfläche. Der “Hochstapler” hingegen habe kurze Finger und eine eher runde Handfläche. Auch der angeblich unterschiedliche Verlauf der Linien der Hände sei ein eindeutiges Indiz dafür, dass hier ein Doppelgänger am Werk war. Dass die Hand auf der rechten Seite in dem obigen Foto offenbar nach hinten gestreckt und deswegen zwangsläufig anders aussieht, scheint für den Autoren dabei aber keine Rolle zu spielen.
Anzeige

Doch die Verschwörungstheoretiker haben nicht nur Fotos, auf die sich berufen, es existiert sogar ein Video, in dem sich Jacko angeblich von seiner Bahre erheben soll – zu bewundern auf der nächsten Seite.

Bitte erheben Sie sich!

Kurz nach seinem Tod wurde der Leichnam von Michael Jackson mit dem Hubschrauber aus dem Krankenhaus in die Gerichtsmedizin geflogen. Zumindest nahm man bislang an, dass es sich dabei um seine Leiche handelte. Kurz danach kam nämlich ein Video in Umlauf, in dem zu sehen sein soll, wie sich der “King of Pop” im Leichensack von seiner Bahre erhebt.

Da das Besatzungsmitglied des Hubschrauber auf diese Wiederauferstehung allerdings nicht reagiert, muss das wohl bedeuten, dass er Teil dieser groß angelegten Täuschungsaktion ist. Oder dass Jacko vielleicht doch nicht aufgestanden ist. Hier kann sich jeder seine Lieblingsversion aussuchen.

Doch die ominöse Leichenerweckung ist nicht das einzige Video, das bezeugt, dass Michael Jackson noch immer unter uns weilt. Auch einem Beitrag des US-Senders CNN wollen findige Fans Jacko entdeckt haben – wenn auch nur als Geist.

Ghost – Nachricht von Jacko

In einem Interview in der “Larry King Show” erzählt einer der Touristenführer auf der Neverland-Ranch gerade etwas ungemein Spannendes über Michael Jacksons Schlafzimmertür, als die Kamera den Blick über einen langen Hausflur schweifen lässt und etwas noch viel Spannenderes einfängt.

Was auf den ersten Blick wie ein gewöhnliches Flackern aussieht, das da von links nach rechts durchs Bild läuft, erkennt der gewiefte Verschwörungstheoretiker natürlich sofort als: Jackos Geist! Die ständigen Wiederholungen und die aus einem Gruselfilm entliehene Musik tun ihr Übriges, um auch den letzten Zweifler von dieser Erscheinung zu überzeugen.

Es gibt jedoch da draußen auch eine Menge Leute, die behaupten würden, dass das in dem Video nie und nimmer Michael Jacksons Geist sein kann. Und diese Leute müssen es wissen – denn sie haben den “King of Pop” schließlich noch nach seinem angeblichen Ablegen quicklebendig gesichtet.

Ich sehe lebendige Jackos!

Für einen Toten kommt Michael Jackson ganz schön rum. Er ist noch nicht unter der Erde, da melden sich schon die ersten Stimmen im Internet, die den “King of Pop” lebend gesehen haben wollen. Er habe Jackson auf dem Flughafen der britischen Industriestadt Manchester entdeckt, schrieb einer dieser angeblichen Augenzeugen auf der Internetseite “michaeljacksonsightings.com”. Ein anderer teilte auf der bereits erwähnten Seite “michaeljacksonhoaxdeath.com” mit, den Sänger quicklebendig an der Grenze nach Mexiko erkannt zu haben. Weitere Sichtungen des Popstars trafen aus Neuseeland, Dubai und Las Vegas ein.

Eigentlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis er irgendwo Elvis über den Weg läuft.

Posted in Kurtoni

So reagieren Sie richtig, wenn Ihr Kind aggressiv ist

Erziehungstipps

Manche Kleinkinder werden schnell handgreiflich und aggressiv, wenn etwas nicht nach ihrem Kopf geht. Wenn Sie konsequent und richtig reagieren, gehört das aggressive Handeln jedoch bald der Vergangenheit an.

Viele Eltern sind beunruhigt, wenn ihr Kind handgreiflich wird und andere Kinder oder sie selbst beißt. Doch meist ist das nur eine vorübergehende Phase in der das Kind aggressiv ist.

Alternativen, wenn Ihr Kind aggressiv handelt

Wenn die ersten Zähnchen da sind, wollen viele Kinder ausprobieren, was sich mit den neuen Beißern so alles anstellen lässt. Wenn Eltern auf die ersten Beißversuche besonders heftig und vor allem prompt reagieren, haben die Kleinen schnell heraus, dass ihnen mit dieser Form der „Betätigung“ intensive Aufmerksamkeit gewiss ist. Wenn Ihr Kind zu beißen beginnt, sollten Sie ihm sofort signalisieren: „Au, das tut weh!“ Drücken Sie ihm gleichzeitig einen Beißring, ein Stück hartes Brot oder einen Kohlrabischnitz in die Hand und sagen Sie ihm: „Hier darfst du hineinbeißen!“ Haben Sie Ihr Kind auf dem Arm oder auf dem Schoß, sollten Sie es für kurze Zeit – ohne zusätzlich Aufhebens darum zu machen – auf den Boden hinuntersetzen. So lernt Ihr Kind, dass man mit dem Beißen nicht etwa besondere Aufmerksamkeit bekommt, sondern einem diese sogar kurz entzogen wird.

Wenn Kinder aggressiv und handgreiflich sind, ist das oft Ausdruck von Hilflosigkeit

Klein- und Kindergartenkinder sind oft aus reiner Hilflosigkeit körperlich aggressiv. Weil sie noch nicht gelernt haben, wie sie mit anderen Kontakt aufnehmen können, werden sie aggressiv und hauen ein anderes Kind, um ihm zu signalisieren: „Ich will mit dir spielen!“ Wenn sie das Spielzeug eines anderen Kindes haben wollen, können sie sich noch nicht ausreichend sprachlich ausdrücken, um darum zu bitten. Deshalb wird es dem anderen Kind oft kurzerhand „mit Gewalt“ abgenommen. Hier müssen Sie als Eltern Ihrem Kind immer wieder zeigen, dass es auch anders geht. Wenn Ihr Kind zu einem anderen hingeht aggressiv wird und es offensichtlich grundlos beißt oder schlägt, sollten Sie sofort einschreiten sowie laut und bestimmt „Nein!“ sagen. Dann können Sie ihm zeigen, wie es das andere Kind streicheln kann, statt handgreiflich zu werden. Und wenn Ihr Kind bei Ihnen auf dem Arm sitzt, kann es Sie küssen, statt Sie zu beißen. Kann Ihr Kind schon gut sprechen, ermutigen Sie es, zu einem anderen Kind hinzugehen und Hallo zu sagen, wenn es Kontakt aufnehmen möchte. Hat Ihr Kind ein anderes Kind verletzt, können Sie ihm zeigen: „Schau, das Kind weint jetzt – so weh hast du ihm getan!“ Eine Entschuldigung zu verlangen, würde ein Kleinkind noch überfordern. Ist Ihr Kind schon im Kindergartenalter und tut es ihm danach Leid, sollten Sie gemeinsam mit ihm zu dem angegriffenen Kind hingehen und sich entschuldigen. Anfangs werden Sie das vielleicht stellvertretend für Ihr Kind tun müssen. Doch später kann es das auch selbst tun.

Wenn Ihr Kind aggressiv ist und handgreiflich wird, darf es damit nicht durchkommen

Hat Ihr Kleines einem anderen Kind gerade gewaltsam das begehrte Spielzeug aggressiv aus der Hand gerissen, sollten Sie sofort einschreiten. Ihr Kind darf damit nicht durchkommen! Nehmen Sie ihm das ergatterte Spielzeug sofort ab und geben Sie es dem anderen Kind zurück. Dann erklären Sie Ihrem Kind, dass es um das Spielzeug bitten oder aber mit einem seiner Spielzeuge ein Tauschgeschäft vorschlagen kann.Am besten ist es, wenn Sie das erwünschte Verhalten gleich zusammen einüben! Hat Ihr Kind sich richtig verhalten, loben Sie es dafür. Wenn Ihr Kind auf dem Spielplatz oder in der Krabbelgruppe ein anderes Kind schlägt, beißt oder tritt, sagen Sie sofort „Nein!“, nehmen Sie es an die Hand und führen es für eine kurze Auszeit weg. Ihr Kind muss nun wenige Minuten ruhig neben Ihnen sitzen, dann erst darf es weiterspielen. Erklären Sie ihm, dass sein Verhalten nicht akzeptabel ist. Kann Ihr Kind bereits gut sprechen, sollten Sie herausfinden, warum es so handgreiflich wurde, und dann mit Ihrem Kind gemeinsam andere, akzeptable Lösungen suchen. Weil hinter Wut und Aggression auch immer unerfüllte Bedürfnisse stehen, sollte Ihr Kind lernen, dass es seine Wünsche auf andere Weise ausdrücken muss, um gehört zu werden. Wenn Ihr Kind trotz konsequenten Eingreifens und Auszeit immer wieder andere Kinder beißt, tritt oder schlägt, sollten Sie spätestens beim dritten „Ausrutscher“ die Konsequenzen ziehen: Gehen Sie nach Hause! Nehmen Sie Ihr Kind an die Hand – oder notfalls auch unter den Arm – und verlassen Sie den Spielplatz oder die Krabbelgruppe mit den Worten: „Wenn du immer wieder andere Kinder beißt/trittst/schlägst, kannst du nicht mehr mit ihnen spielen. Deswegen gehen wir jetzt heim.“ Wenn ein Kleinkind in der Trotzphase voller Wut auf Sie einschlägt oder zu beißen versucht, sollten Sie seinen Angriff abwehren (Hand oder Kopf festhalten). Bedrängt Ihr Kind Sie dann weiter, sollten Sie kurz auf der Toilette verschwinden, sodass Sie „in Sicherheit“ sind. Ihr Kind wird schnell lernen, dass es mit seinem Verhalten nichts erreicht: Es bekommt nicht, was es will – im Gegenteil, Mami verschwindet dann auch noch! Was gegen handgreiflichen Geschwisterstreit am besten hilft, wenn Bruder oder Schwester geschlagen oder gebissen werden, können Sie regelmäßig auch in meinem kostenlosen im E-Mail-Newsletter lesen.

Posted in Kurtoni

Nettes aus dem Kindermund

Garantiert schadstofffrei sind auch die Aussprüche aus Kindermund.

Randalierender Wurm
Matti (3 Jahre) fand im Sand einen Regenwurm, wusch ihn sorgfältig mit der Gießkanne und brachte ihn mit ins Haus. Mama: “Matti, du kannst den Regenwurm nicht mit ins Haus nehmen.” Matti schaute den Wurm eine Weile fragend an und meinte dann: “Stimmt, vielleicht macht er was kaputt.” (von Martina Külling aus der Schweiz)

Richtig erkannt: Wer braucht schon Ohrnudeln?!
Mein Sohn (2,5 Jahre) hat bei uns Orecchiete zum Essen bekommen. Ich habe ihm erklärt, dass das Nudeln sind die aussehen wie kleine Ohren. Er hat dann eine mit den Fingern genommen, ans Ohr gelegt und meinte: “Mama, passt nicht – passt aber in Mund!” (von Cristina R.)

Posted in Kurtoni

Kurtoni.com